Worum geht's?

2018 endet der Kohleabbau in der Region, dieses Ereignis soll entsprechend begleitet werden. Unter Beteiligung aller relevanten Projektakteure sowie der aktiven Einbindung der Öffentlichkeit sollen Veranstaltungen während des gesamten Jahres verwirklicht werden. Ein Ziel ist es, möglichst viele Organisationen und Privatpersonen zu bewegen, sich mit dem Thema schicht:ende zu beschäftigen und sich mit einzubringen. Folgende Varianten der Beteiligung sind möglich:

 

Unsere Veranstaltungen:

Es gibt bereits bestehende Veranstaltungen, die im Rahmen des Bergbauausstiegs durchgeführt werden. Dies sind beispielsweise die Barbaramesse, der Neujahrsempfang oder der Radelsonntag etc. Wir freuen wir uns über Ihre Beteiligung und Aktion, indem Sie sich einer bestehenden Veranstaltung anschließen.
Zum aktuellen Veranstaltungskalender gelangen Sie hier.

 

Ihre eigene Veranstaltung durchführen:

Ihr Verein, Unternehmen oder andere Organisation verfügt über die Möglichkeit, eine eigene Veranstaltung zum Thema Steinkohlenbergbau zu realisieren. Sie möchten den Kohleausstieg 2018 begleiten als auch die Geschichte des Bergbaus erhalten und organisieren in dem Zusammenhang z. B. eine Bildausstellung, Stickkurse oder ein Konzert im eigenen Namen. Teilen Sie uns Ihre Ideen mit. Darüber hinaus können Sie diese Aktion anderen Institutionen zur Darbietung anbieten.

 

Ihre Aktion – als Angebot für andere Veranstalter:

Ihr Verein, Unternehmen oder andere Organisation möchte eine Aktion zur Darbietung in eine Veranstaltung einbringen. Sie studieren z. B. einen „Steinkohletanz“ ein und präsentieren diesen im Rahmen einer bestehenden Veranstaltung bzw. einer Veranstaltung die von einer anderen Institution zustanden kommt. So entsteht ein vielfältiger Veranstaltungstag, der ganz im Zeichen vom schicht:ende steht. Durch die Angabe Ihrer Kontaktdaten können sich Veranstalter direkt an Sie wenden und Ihre Aktion für die eigene Veranstaltung buchen – sei es ein Catering mit dem Thema Kohle oder das Vortragen von „Bergmannsliedern“. Stellen Sie Ihre Idee kurz dar und geben Sie an, ob besondere Voraussetzungen am Veranstaltungsort vorliegen müssen.

 

Wir zählen auf Ihr Interesse und die tatkräftige Unterstützung für die Verabschiedung einer jahrhundertelangen Bergbaugeschichte.